Tulpen aus Amsterdam

Die Nacht war durchwachsen: gute Schlafphasen, von Schmerz- und Spastikanfällen unterbrochen. Wetterumschwung!?
Herrliches Wetter! Sonne pur. Der schönste Tag seit Langem. Nach einem ausgedehnten Frühstück mit dem Camper ohne Räder zum Keukenhof. Kurz und gut: phantastisch, überwältigend, wenn auch sehr anstrengend. Es herrscht sehr viel Betrieb, der aber irgendwie nicht besonders stört, sondern dazugehört.
Die Anlage braucht sich vor Mainau nicht zu verstecken. Die Bilder sprechen hier aber eine bessere Sprache als Worte.




Mittags gibt es nur eine Fischsemmel, laut Gertrud super, mir zu roh. Dann noch ein Eis. Beim Ausfahren aus dem Parkplatz Stau, wie schon bei der Herfahrt.
Wir suchen uns einen Parkplatz, wo wir morgen das Womo abstellen können, weil wir hier eine Radtour durch die Tulpenfelder machen wollen. In den umliegenden Dörfern gibt es genug Möglichkeiten und an Radwegen herrscht kein Mangel.
Abends im Camp gibt es dann Eintopf, Apfel, Kuchen, Schoko …

Page 7 of 9