Volkach

Wir erwachen doch relativ erfrischt. Es ist noch bedeckt (gestern abend hat es leicht gewindet), aber die Sonne bricht sich Bahn. Frühstück, Morgentoilette, Radkarte kaufen, abspülen.

Ca halb elf machen wir uns auf zur ersten Radtour von ca. 20 km: Sommerach – Gerlachshausen – Dimbach – Eichfeld – Volkach. Die Gegend ist sehr schön, die Orte auch. Bis halb eins sind wir zurück.
Gertrud grillt Schweinenacken, ich beschäftige mich mit dem Handbike, das seltsame Geräusche von sich gegeben hat: die Vorderachse ist locker – die Steaks sind lecker.

Etwas relaxen, das Vorspannbike herrichten und nach Volkach zum Einkaufen. Ein nettes Städtchen, wenn auch eine Großbaustelle das Zentrum beherrscht. Zum Trost gibt es eine Kugel Eis für jeden, dann brechen wir auf… zurück zum Campingplatz.

A propos Campingplatz: das Schmuckstück ist das neue Sanitärgebäude, das auf Stelzen gebaut ist. Hochmodern, geräumig, komfortabel. Ein Außenlift für Rollstuhlfahrer und ein Behindertenwaschraum aus dem Lehrbuch. Bravo!

Abends kommt wieder ein Lüftlein auf, gegen acht verziehen wir uns in den Bus zum Schlafen.

Page 2 of 5